Thomas Döhring

Der Diplom-Psychologe, geb. 1963, war wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken und am Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) in Frankfurt am Main. Dort promovierte er an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität.
Ab 2002 arbeitete er als pädagogischer Leiter am Adolf-Bender-Zentrum, einem saarländischen Träger der Kinder- und Jugendhilfe.
Er schrieb über den Auschwitz-Überlebenden Alex Deutsch („…um es einfach zu erzählen“), machte Veranstaltungen mit Verfolgten des Nazi-Regimes, führte mit ihnen Interviews und veröffentlichte Beiträge über sie. Seit 2021 arbeitet er beim Landesverband Saarland der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft.